Max Nüßler

 

Feuerwehrmann, Hobbyfilmer und seit kurzem Webseitenbetreiber…

 

Das bin ich

Mittlerweile 34 Jahre alt, bin ich als geborener Aachener meiner Heimat bislang treu geblieben und lebe und arbeite auch heute noch in Aachen. Aufgewachsen bin ich hingegen in der schönen Eifel, im kleinen Dörfchen Rott.

Ich habe als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Roetgen (seit 1997) mein Hobby zum Beruf gemacht und bin seit 2007 bei der Berufsfeuerwehr Aachen. Hierzu findet ihr in meinem Blog auch weitere Artikel.

In meiner Freizeit spiele ich hin und wieder etwas Fußball (ja ist nach dem Ende der aktiven Zeit etwas eingeschlafen), fahre, sofern die Zeit es zulässt, gerne Ski und gehe sogar hin und wieder etwas spazieren.

Ein weiterer wesentlicher Punkt meiner Freizeitgestaltung ist die Aufnahme und Erstellung kleiner Filme. Diese stehen auch auf Youtube auf meinem Kanal bereit. Auch hierzu findet ihr in einer eigenen Kategorie Beiträge.

Wie man an dieser Stelle nun sieht, habe ich nun auch den Versuch gestartet eine eigene kleine Webseite zu betreiben. Dies ist für mich eine reine Freizeitbeschäftigung und ich hoffe, dem einen oder anderen gefällt dies hier.

Zum Schluss noch ein weiterer kleiner Punkt: Bald werde ich Papa und darauf freue ich mich riesig. Daher könnte es nach der Erstellung dieser Seite zunächst etwas ruhiger werden, da ich meine freie Zeit dann wohl etwas anders investieren werde!

Viel Spaß

Max

iMaxN

Warum „iMaxN“?

iMaxN

Als ich angefangen habe meine ersten Videos zu erstellen, habe ich mir überlegt, dass ich hierfür auch gerne ein Logo hätte. Dies hatte ich bereits bei anderen Filmen bei YouTube gesehen und fand die Darstellung und den Wiedererkennungswert sehr gut.

Daher stellte sich die Frage, was nehmen?

Ursprünglich wollte ich hier nur den Namen ableiten und MaxN verwenden. Da ich mich zunächst primär auf YouTube festgelegt habe und dort dieser Name bereits vergeben war, entstand somit, in Anlehnung an die Apple-Produkte, von denen ich zugegebenermaßen ein echter Fan bin, dieser Name.

Mit der Zeit habe ich diverse Accounts unter diesem Synonym eingerichtet, so dass ich unabhängig von meinen privaten Accounts hier alle Medien einstelle und nun auch hier auf der Seite Artikel veröffentliche. Dies hat für mich den Vorteil, dass unter anderem Suchmaschinen ihre Treffer recht weit oben platzieren. Weiterhin kann ich auf diese Weise auch auf einen besseren Wiedererkennungswert hoffen und dies von meinem privaten Namen etwas abgrenzen.

An dieser Stelle möchte ich zudem betonen, dass alle meine hier dargestellten Inhalte und Medien ausschließlich meine privaten Meinungen und Ansichten wiedergeben und in keinem Zusammenhang mit der offiziellen Haltung der Stadt Aachen (Berufsfeuerwehr) oder der Gemeinde Roetgen (Freiwillige Feuerwehr) stehen.

Durch den Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Roetgen habe ich die Aufgaben des Feuerwehrmannes kennen und schätzen gelernt. Sowohl Kameradschaft als auch die große Bandbreite an Herausforderungen haben schließlich dazu geführt, dass ich mich für den Beruf des Feuerwehrmannes entschlossen habe. Ich habe bereits mein erstes Studium an der FH Köln im Fach Rescue-Engineering hiernach ausgewählt und zielstrebig die Laufbahn des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes angestrebt. Im Jahr 2006 konnte ich dieses Studium abschließen und einige Wochen später bereits erfolgreich am Auswahlverfahren bei der Berufsfeuerwehr Aachen teilnehmen. Ab dem 19.03.2007 bin habe ich dann als Anwärter angefangen und konnte die Laufbahnprüfung im Dezember 2008 mit Erfolg abschließen.

Seitdem bin ich als Einsatzführungsdienstbeamter sowohl im 24-Stunden-Dienst als Einsatzleiter und Lagedienstführer tätig, als auch in verschiedenen Abteilungen der Branddirektion. Was zunächst bei der Abteilung Technik für ca. ein halbes Jahr begann, ist schließlich im Team Einsatz und dem Sachgebiet Zivile Notfallplanung gemündet, wo ich bis heute arbeite.

Hier findet Ihr die Internetseite der Feuerwehr Aachen.

Hier habe ich meine ersten Schritte bei einer Feuerwehr gemacht und bin dort auch heute tätig. Seit 1997 bin ich in der Löschgruppe Rott in der Gemeinde Roetgen Mitglied. Ich gebe gerne zu, dass die ersten Gedanken an die Freiwillige Feuerwehr im Zuge des Wehrdienstes aufkamen. Damals war der Dienst in der Feuerwehr für mich der bessere Weg. Ich hatte das Gefühl dass ich mehr bewegen kann, wenn ich den Dienst am nächsten im eigenen Wohnort durchführe. Zudem war ich davon überzeugt, dass mir die Feuerwehr auch mehr für meine eigene Zukunft geben kann, als dies beim Wehrdienst der Fall ist. Letztlich hat sich dies auch bewahrheitet, zumal ich mein Hobby schließlich auch zum Beruf machen konnte.

In den ersten Jahren habe ich alle Lehrgänge auf Mannschaftsebene absolviert und es stellte sich irgendwann die Frage nach der Führungsausbildung. Diese Entscheidung nahm ich mir mit der Ausbildung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst bei der BF Aachen dann selbst ab.

Bis heute bin ich der Löschgruppe Rott treu geblieben, auch wenn ich aktuell in Aachen wohne und recht unregelmäßig an den Termin teilnehmen kann. Aber dies wird sich in der nächsten Zeit dann auch wieder ändern, wenn ich mit meiner Frau unser gemeinsames Haus, dann wieder in Rott, gebaut habe.

Hier findet Ihr die Internetseite der Feuerwehr Roetgen und der Löschgruppe Rott


Abonniere meinen Newsletter

Keinen Artikel mehr verpassen! Mit deinem Newsletter-Abonnement bekommst Du aktuelle Infos zu neuen Beiträgen bequem per Mail!

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert!

Pin It on Pinterest

Share This