Phantom 2 Monitor Mount

Heute möchte ich euch ein kleines Review vorstellen, welches ich erstellt und auf Youtube eingestellt habe. Letztlich sprechen das Video und die Bilder für sich, trotzdem möchte ich dieses Teil auch hier auf meiner Webseite nochmals vorstellen und erwähnen. Es handelt sich um eine Monitorhalterung für einen Monitor beim FPV-Flug mit meinem Phantom 2. Auf der Seite des Online-Shops Rave Aerial Video, bei dem ich diese Halterung erstehen konnte, heißt diese einfach nur DJI Monitor Mount. Ich persönlich bin begeistert von der einfachen Ausführung und der überzeugenden Passform.

3-D-Druck

Das besondere bei dieser Halterung ist sicherlich das Herstellungsverfahren des 3-D-Drucks. Hierbei wird ein Kunststoff Schicht um Schicht aufeinander “gedruckt” und somit lassen sich komplexe Strukturen Ebene um Ebene erstellen. Bei genauerer Betrachtung kann man auch an der Oberfläche die einzelnen Schichten erkennen. Man muss hierbei ein wenig aufpassen, da zu hohe Temperaturen, ich meine diese liegen so um die 80–90 Grad, zu einer Verformung des Kunststoffes führen können. Die normale Umgebungsluft stellt natürlich kein Problem dar, jedoch bei elektrisch betriebenen Geräten entsteht immer Wärme. An den Geräteoberflächen kann dies auch schon mal im höheren Temperaturbereich liegen.
In diesem Fall stellt dies jedoch kein Problem dar, mein Monitor wird an dieser Stelle nicht besonders heiß.

Nachteile

Ich muss hier auch mal kurz auf die bzw. den Nachteil eingehen, der mir aufgefallen ist. Durch die Versetzung des Monitors über die Antenne verschiebt sich auch der Schwerpunkt der gesamten Fernbedienung. Dies ist anfangs recht ungewohnt, da man doch recht energisch dagegenhalten muss. Letztlich gewöhnt man sich aber recht schnell daran, so dass dies irgendwann nicht mehr auffällt. Zur Frage, ob der Monitor die Sendeleistung der Fernbedienung beeinträchtigt, kann ich aktuell nichts dagen, da ich mich bislang noch nicht im Grenzbereich bewegt habe und somit auch noch keine maximale Reichweite angeben kann.

Vorteile

Zu den Vorteilen gibt es einiges zu sagen. Zunächst finde ich die Installation der Halterung an der Fernbedienung richtig einfach. Hinzu kommt, dass sie, einmal befestigt, bombensicher hält und man somit ein sehr sicheres Gefühl bekommt. Es wackelt nichts und der Monitor wird sicher gehalten. Die Befestigung des Monitors ist ebenfalls denkbar einfach. Mit der mitgelieferten Schraube lässt sich dieser unkompliziert befestigen, da an diese recht griffig ist und zudem einen kleinen Bügel hat, welcher sich abklappen lässt und somit zum festziehen optimal geeignet ist. Wenn man mit seinem Flug fertig ist, lässt sich die Halterung auch wieder kinderleicht entfernen und sie ist im Handumdrehen verstaut. Bei der gesamten Montage ist weiterhin kein Werkzeug erforderlich, alles geschieht durch klippen oder mit der Schraube. Dies finde ich persönlich besonders schön, da ich vormals immer zwei Schrauber mitnehmen musste um den Monitor zu befestigen. Dies war eine recht mühselige Fummelei.

Fazit

Abschließend kann ich sagen, dass ich rundum zufrieden bin. Mit einem Preis von 20 Pfund muss man hier nicht zu viel Geld in die Hand nehmen, um eine sehr gute Monitorhalterung zu erhalten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meines Erachtens vollkommen in Ordnung. Solltet ihr unsicher sein, schaut euch das Video an, dort bekommt man nochmals eine etwas besseren Eindruck.

Nun genug geredet, alle Infos und auch einen ersten Eindruck erhaltet ihr auch in meinem Video.

Zum Abschluss noch einige Links:
Online Shop: Rave Aerial Video
Direkt-Link: DJI Monitor Mount
Monitor: Black Pearl Monitor

Max Nüßler

Kopterflieger, Hobby-Filmer, Berufsfeuerwehrmann und Teilzeit-Blogger

Als Berufsfeuerwehrmann bin ich Teil der Berufsfeuerwehr Aachen. Ich bin dort als Einsatzleiter verantwortlich für die Führung des Teams an Einsatzstellen. Zudem bin ich auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Roetgen ehrenamtlich tätig. Weiterhin arbeite ich an meinem Youtube-Kanal und meiner Webseite mit den Inhalten Feuerwehr, Drohnenflug und Film. I am a professional Fire Fighter working at the Fire and Rescue Service of Aachen, Germany. While on shift in my role as Incident Commander I am responsible for leading the deployed units in case of an emergency. Additional I´m a Volunteer Fire Fighter in the municipaltity of Roetgen, south of Aachen.

Furthermore I run my own youtube channel and website dealing with firefighting, drone-flying and filming.

Abonniere meinen Newsletter

 

Danke für Deinen Kommentar!

Wenn Dir meine Seite und die Artikel gefallen, dann abonniere doch meinen Newsletter und erhalte aktuelle Infos zu neuen Beiträgen bequem per Mail!

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert!

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen!

Wenn er Dir gefallen hat, teile diesen Post mit Deinen Freunden!